Straßenspiel

Heute hat die Straße fast überall ihre Bedeutung als Lebensraum verloren. In erster Linie dient sie als Verkehrsraum für Fahrzeuge. Spielende Kinder und plaudernde Erwachsene werden als lästig empfunden und von der Straße verdrängt. Viele Kinder und ihre Eltern wünschen sich aber genau das: Spielen vor der Haustür!

Weiterlesen

Sicherheit auf Spielflächen

Sie möchten eine Spielfläche einrichten, sind sich aber unsicher, welche Sicherheitsnormen Sie beachten müssen und wie Haftungsfragen bei einem Unfall geregelt werden?

Sie haben schon einen Spielraum „unter Ihren Fittichen“, haben aber noch Klärungsbedarf in Fragen der Sicherheit und Haftung?

Weiterlesen

Beteiligung von Kindern und Jugendlichen

Kinder und Jugendliche wollen und sollen mitreden und mitentscheiden. Wo in der Stadt kann man spielen oder sich mit Freunden treffen?  Wie müssen solche Orte gestaltet sein, damit man sich dort wohlfühlen kann? 

Weiterlesen

Freiwilligenarbeit mit bemil

Interesse, sich bei bemil-Einsätzen zu engagieren? 

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, bei bemil als Freiwillige/r aktiv zu werden. In den letzten fünf Jahren waren etwa 40 begeisterte und sehr fleißige Männer und Frauen jeden Alters mit dem Mobil auf Einsätzen oder haben die temporären Spielstraßen begleitet.

Weiterlesen

Newsletter

 

Seminare & Fachtage

Wo spielen Kinder? Wie spielen sie und wie können wir sie dabei unterstützen?

Warum ist Bewegung so wichtig für eine gesunde Entwicklung?

Wie können wir in einer Großstadt mit wenig Platz mehr Flächen für das Spielen schaffen?

Und was machen eigentlich die Jugendlichen?

Weiterlesen

Versicherungschutz von Spielflächen

Haftpflichtdeckungsschutz

Wer haftet, falls doch mal ein Unfall auf dem Spielgelände passiert? Diese Frage ist für alle Initiativen, Vereine, Privatpersonen u.a. wichtig, die einen Spielplatz schaffen wollen oder dafür verantwortlich sind. Zwar geschieht die Nutzung von öffentlich zugänglichen Spielflächen immer auf eigene Gefahr und die Eltern tragen das Risiko.

Trotzdem müssen die Spielflächen und die Spielgeräte darauf sowie die Zuwegung verkehrssicher sein. 

Dies bedeutet, dass Risiken vermieden werden müssen, die

  • nicht zu erkennen und nicht einzuschätzen sind und
  • in keinem Zusammenhang oder Verhältnis zum Spielzweck stehen. 

Spielflächen, auch auf Privatgrund, können kostenlos den Haftpflichtdeckungsschutz der Stadtgemeinde Bremen beantragen, wenn sie öffentlich zugänglich sind.

Hierzu stellen Sie einen Antrag auf Übernahme des Haftpflichtdeckungsschutzes  (HADG) bei SpielLandschaftStadt. Wenden Sie sich an:

              Kontakt   0421 - 242 895 55     oder       Kontakt   0421 - 242 895 56

Voraussetzungen für die Übernahme des Haftpflichtdeckungsschutzes:

  • ist die Teilnahme an einem unserer Seminare zum Thema „Sicherheit auf Spielplätzen“. Termine für das nächste Seminar finden sie hier.
  • Öffentlicher Zugang zum Spielraum
  • Nachweis regelmäßiger Sicht-, Funktions- und Verschleißkontrollen
  • Jährliche Kontrolle (Hauptuntersuchung) durch externe Fachperson

Weitere Informationen finden Sie hier: Dokumente